(0 55 20) 99 98 420 Lauterberger Str. 4, 38700 Braunlage, Harz

Kontakt:

1. Vorsitzender
Eckart Kornhuber
Mail: 1.vorsitzender@svbraunlage.de

Schatzmeister/Geschäftsstelle:
Moritz Maas
Mail: schatzmeister@svbraunlage.de

Unsere Termine

Mai 2019
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
       

Jahreshauptversammlung 2019

Steigende Mitgliederzahlen beim Braunlager Sportverein

Der Vorstand mit Beisitzer Robin Wagner, Jugendwart Robin Kirchner, Schatzmeister Moritz Maas, zweitem Vorsitzendem Philip Strohmeyer und Fußball-Obmann Wolfgang Straube (von links)

Kinderturnen des SVB sehr begehrt – Dart und Volleyball nicht so gefragt – Trainerwechsel bei der Fußball-Herrenmannschaft

Von Günther Breutel

Braunlage. Insgesamt 38 neue Mitglieder traten in den Sportverein Braunlage (SVB) ein. Somit hat der Verein aktuell 196 zahlende Angehörige. Dies berichtete jetzt der Schatzmeister Moritz Maas auf der vom Vize-Vorsitzenden Philip Strohmeyer straff geführten Jahreshauptversammlung im Sportlerheim.

Der erste Vorsitzende Eckart Kornhuber und Schriftführer Jessie Neumann konnten an der Sitzung nicht teilnehmen. Die Neueintritte resultieren aus dem seit einigen Monaten organisierten Kinderturnen, welches sich immer mehr als großer Renner für den SVB darstellt. „Es kommen immer mehr dazu“, freute sich die Leiterin Jessica Lattmann, die mit viel Freude und Hingabe das Kinder- und teilweise auch Elternturnen leitet. 15 bis 25 Kinder im Alter von zwei bis vier Jahren treffen sich an den Dienstagnachmittagen in der Sporthalle des Schulzentrums. „Die Eltern machen teilweise die Übungen mit und passen auch schon mal auf, dass die Kleinen nicht über die Stränge schlagen. Man merkt, dass die Kinder Bewegung brauchen“, so die Übungsleiterin.

Dagegen stagniert die neue Dartabteilung. Zur Neugründung kamen etliche in das Sportlerheim, in dem die Dartanlage neu aufgebaut wurde. „Wenn ich aber mit den Aufnahmeanträgen komme, verziehen sich die Dartfreunde schnell“, berichtete Wolfgang Straube, der für diese Sportart den Hut auf hat. „Ich heize für zwei oder drei Dartspieler nicht das Vereinshaus, dies ist zu kostspielig“, erklärte er.

Ebenso wurde das Volleyball-Angebot nicht sehr gut angenommen. Gut läuft es dagegen in der Tischtennissparte. Ein großer Erfolg war die Ausrichtung der Kreismeisterschaft, an der über 200 Spieler teilnahmen. Sicherlich wird diese auch künftig in Braunlage ausgerichtet, hieß es.

Vom Fußball berichtete Wolfgang Straube. „Ich gebe diesen Bericht definitiv zum letzten Mal“, bemerkte er. Straube legte seine Traineraufgabe aus Enttäuschung über das in jüngster Zeit nicht sehr kameradschaftliche Verhältnis einiger Spieler der Herrenmannschaft nieder und übergab die Tätigkeit in die Hände von Robin Wagner. Er ist bereits seit einiger Zeit für die Mannschaft zuständig. Zurzeit belegt sie im laufenden Spielbetrieb der 1. Nordharzklasse einen mittleren Tabellenplatz. „Stellt eure Zwistigkeiten nach hinten und tretet gemeinsam auf“, sagte Straube den anwesenden Spielern.

Jugendarbeit aufbauen

Sorgen bereitet der Sparte Fußball die Jugendarbeit. Momentan gibt es keine eigene Jugendmannschaft. „Wir wollen aber eine Jugendarbeit unbedingt wieder aufbauen“, erklärte Jugendwart Robin Kirchner. Es hapert jedoch an der Trainerfrage. Es müssen zwei Trainer vorhanden sein, da er selbst aus beruflichen Gründen keine Mannschaft trainieren kann.

An Interesse mangele es nicht: Dreizehn Bewerbungen gibt es bereits. Es soll nicht gleich mit einem Spielbetrieb gestartet werden. Kirchner kann sich ein einfaches Training vorstellen. „Es gibt zurzeit starke Jahrgänge, lasst uns das nutzen“, meinte er. Der neue, stark verjüngte Vorstand konnte das erste Leitungsjahr mit Erfolgen abschließen. Und auch die Finanzlage ist im grünen Bereich.

Doch einige Sorgen drücken den Verein. So wurde bemängelt, dass der Zaun stark beschädigt sei, dass die elektrische Anlage der Tiefstrahler Mängel aufweise und die Oberfläche des Hartplatzes in schlechtem Zustand sei. Diese Mängelpunkte will Bürgermeister Stefan Grote mit in die Stadtverwaltung nehmen.

Quelle: Goslarsche Zeitung

Copyright SV von 1921 Braunlage e. V. 2018

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.