99. JHV 2020

Vorsitzender Eckart Kornhuber und der Vorstand des Sportvereins Braunlage blicken zur Jahreshauptversammlung zufrieden auf die Mitgliederzahlen. Fotos: Tobias Brabanski

Braunlager Sportverein freut sich über stabile Zahlen

von Daria Brabanski

Braunlage. Die 99. Jahreshauptversammlung des Sportvereins Braunlage (SVB) war im Grundtenor vor allem von Zufriedenheit geprägt: Im Sportheim freuten sich der Vorstand und die 14 anwesenden Mitglieder nicht nur über erfreuliche Entwicklung des Kinder- und Elternturnens, sondern auch die weitgehend stabilen Mitgliederzahlen sowie den ausgeglichenen Vereinshaushalt.

Bereits zur Eröffnung entschuldigte Vorsitzender Eckart Kornhuber seinen Vize-Vorsitzenden Philip Strohmeyer und den ausscheidenden Beisitzer Bogdan Neu, beide aufgrund von Krankheit. Besonders ergreifend war das anschließende Gedenken an den verstorbenen, ehemaligen Leiter und Trainer der Fußball-Abteilung, Wolfgang Straube. „Er war ein treuer Mitarbeiter und Freund, der uns stets in Erinnerung bleiben wird“, so Kornhuber.

Dem Bericht des Vorsitzenden zufolge war die Arbeitsatmosphäre „stets zielgerichtet und vertrauensvoll“. Die größte Sparte ist nach wie vor die Fußballabteilung, gleich darauf folgte das Kinder- und Elternturnen und dann Tischtennis.

Mannschaft abgemeldet

Fußball-Abteilungsleiter Robin Wagner sprach über die schwere, aber dennoch unumgängliche Entscheidung, die Fußballmannschaft zur neuen Saison abzumelden, um finanziellen Schaden vom Verein abzuwenden. Nach vier Siegen, vier Unentschieden und vier Niederlagen sei die Rückrunde sehr durchwachsen verlaufen. Am Ende der Saison belegte die Mannschaft den achten Tabellenplatz mit 41 Punkten. Leider habe, aufgrund des Spielermangels, in der Hinrunde 2019/20, die Entscheidung gefällt werden müssen, die Mannschaft für die neue Saison abzumelden.

Eine positive Entwicklung gab es aber dennoch: Ab Sommer 2020 ist eine Spielgemeinschaft mit SV Zorge geplant, sodass es mit dem Herrenfußball doch weitergehen könne.

Großer Einsatz beim Kinderturnen

Jugendwart Robin Kirchner stand der Zukunft des Jugendfußballs positiv entgegen. Trotz der misslungenen Suche nach einem Trainer sei er sich sicher, dass er bis zum 100. Geburtstag des Vereins im kommenden Jahr eine kleine Kindermannschaft zusammenbekäme. Es gäbe jetzt ein Trainerteam, berichtete er: Philip Strohmeyer und Robin Wagner hätten sich dazu bereit erklärt, gemeinsam das Projekt anzugehen. Abteilungsleiterin Jennifer Lattmann zeigte nach wie vor großen persönlichen Einsatz im Bereich Kinder- und Elternturnen. „Es ist wichtig, die Turnhalle und das große Angebot an Sportgeräten nutzen zu können, die Gruppe wächst stetig“, betonte Jennifer Lattmann.

In der Tischtennis-Abteilung wurde über wertvolle Jugendarbeit gesprochen, denn die Schülermannschaft sei besonders erfolgreich gewesen und konnte die Halbserie sogar als Staffelsieger abschließen, erklärte Eckart Kornhuber. Sein besonderer Dank galt Trainerin Kerstin Pfeiffer.

Ehrungen und Wahlen

Die Neuwahlen verliefen größtenteils einstimmig und mit wenigen Veränderungen: Schriftführer Jessi Neumann gab sein Amt an Jannik Kohlrusch ab. Beisitzer Bogdan Neu und Robin Wagner wurden von Dieter Thiele und David Desoge abgelöst. Insgesamt gab es in diesem Jahr fünf zu Ehrende, von denen zur Sitzung nur Dietmar Siol anwesend war. Er bekam eine Ehrenurkunde für 50-jährige Mitgliedschaft. Außerdem wurde bei der Versammlung ein Rauchverbot im Sportheim ausgesprochen, welches kurzzeitig für einige Verstimmungen sorgte.

Quelle: Goslarsche Zeitung

© Sportverein von 1921 Braunlage e. V. - 2020

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.